Ungarn – Wenn Rechtspopulisten regieren

Untitled

Der Lauteste, Mittfünfziger, Blaumann, weiße Kappe, zieht höhnisch die Oberlippe hoch, nickt in Richtung seiner Freunde. „Wer weiß, vielleicht sitzt hier einer, der Fidesz wählt. Er verrät es uns bloß nicht!“ Die vier Männer, die auf Holzklappstühlen vor einer Gaststätte sitzen, erstarren und schauen sich an. Sekundenlang kribbelt die Stille. Dann spült einer die Verlegenheit mit großen Schlucken Bier hinunter, ein anderer flüchtet ins Innere der Dorfkneipe von Nézsa. Das Thema ist beendet.

Reportage aus Ungarn, September 2017. Erschien in der Printausgabe der Frankfurter Rundschau und FR Online.

Gefördert durch den Recherchepreis Osteuropa, vergeben von Brot für die Welt und Renovabis in Kooperation mit n-ost.

Photo: CC Image courtesy of European Peoples Party on Flickr.