Der Blick geht nach vorn

Mit zusammengekniffenen Augen sticht Walter Fuchs die Glasmacherpfeife in den Ofen, fischt einen glühenden Glasklumpen heraus. Dann geht er quer über das Metallplateau, drückt das faustgroße Orange mit einer Holzform zurecht. Der Blick des 54-Jährigen weicht nicht vom Material. Und ab und an, da wird sein Ausdruck beinahe zärtlich. “Wir stellen hier hochwertigste Gläser her. Sachen, die der Riedel mit seinen Maschinen nicht produzieren kann”, sagt Fuchs. Bis vor wenigen Tagen hat er noch selbst in Riedels Nachtmann-Werk gearbeitet.

Feature aus dem Bayerischen Wald, März 2016.

Erschien in der Printausgabe der Passauer Neuen Presse.