Die Hoffnung stirbt im Schnee

Opmaak 1

Die Polizei fand ihre Leichen im Wald. Zwei kurdische Männer, Talaat Abdulhamid (36) und Hardi Ghafour (29), waren aus der Stadt Erbil im Nordirak geflüchtet. Doch ihre Reise in Richtung Westeuropa endete tödlich: Sie erfroren in einem Schneesturm im Naturschutzgebiet Strandzha an der bulgarischen Grenze mit der Türkei, sechs Kilometer vom Dorf Izvor entfernt. Sie konnten auf ihrem Marsch durch den Sturm nicht pausieren, die bulgarische Grenzpolizei war ihnen auf den Fersen.

Nachrichtenreportage aus Bulgarien, Januar 2017.

Erschien in der Frankfurter Rundschau (Print, Online) und als Titelgeschichte in der belgischen Zeitung De Morgen (Print, Online).